Pressemeldung

Mit dem "Pink Panther" paddeln

21.08.2010 - Von: Taunuszeitung

Annabel wagte sich mit dem Floß aufs Wasser und hatte viel Spaß bei der Fahrt. Foto: Reichwein

Oberursel. Zunächst waren sie noch etwas schüchtern. Dann wurden sie immer mutiger und wagten sich mit ihrem Floss bis zur Mitte des Weihers an der Christuskirche.

Das Floßfahren war der Höhepunkt des einwöchigen Ferienworkshops in der Bildhauerwerkstatt Kunsttäter, an dem 18 Kinder teilnahmen und der vom Kultur- und Sportförderverein Oberursel (KSfO) veranstaltet wurde. Die Flöße hatten die jungen Handwerker selbst gebaut.

"Das Floß-Basteln war schon immer ein Wunsch der Kinder gewesen. In diesem Sommer haben wir erstmals die Genehmigung bekommen, sie auf dem Weiher auch auszuprobieren", berichtet Kunsttherapeut Andreas Hett, Leiter der Bildhauerwerkstatt.

Während die Jungs sich damit begnügten, an eine Palette 60 leere Plastikflaschen zu montieren, bastelten die Mädchen den "Pink Panther". Auf dem Floßbrett, unter dem sie einen Autoreifen befestigten, verewigte sich jede mit einem roten Fingerabdruck. Auch Speckstein-Skulpturen fertigten die Mädchen und Jungen an. Und dann gingen Annabel und die anderen jungen Bildhauer auf große Fahrt.

Im kommenden Sommer will Hett erstmals einen Workshop anbieten, in dem ausschließlich Flöße gebastelt werden – natürlich inklusive Paddeltest im Weiher. Mehr Informationen zu den Kurs-Angeboten in der Werkstatt der Kunsttäter an der Feldbergschule finden Interessierte auf der Internetseite http://www.ahett-kunsttherapie.de/. sob sob